Turn- und Sportverein Widukindland e.V.

 

 

RENNBERICHT #5 iXS GDC ILMENAU

Vorab ein fettes DANKESCHÖN an den @cube store bayreuth für die schnell Beschaffung des Ersatzteils für meine Schaltung!

Freitag ging es nochmal auf die Arbeit und ich konnte somit auch erst am Freitagabend in Ilmenau anreisen.
Ich war zuvor noch nie in Ilmenau gewesen und ging somit mit voller Energie in das Rennwochenende. Freitagabend hieß es dann aufbauen, mich ein wenig umsehen, die Strecke angucken und schlafen gehen um Samstag fit zu sein.

Samstag früh ging es dann aufs Rad und gleich in der ersten Abfahrt holte ich mir leider auf der Hälfte der Strecke einen Platten ein, also schnell runter und Schlauch wechseln um die Strecke weiter zu trainieren und sie in den Kopf zu bekommen.
Anfänglich hatte ich Probleme mit der Strecke da ich an manchen Stellen die schnellen Linien nicht fand.

Nachmittags ging es dann zum Seeding Run. Der erste Teil der Strecke bis zur Fankurve lief sehr gut und ich kam flüssig durch - ohne grobe Patzer. Nach der Fankurve, in den Donauwellen, stürzte ich leider etwas heftiger, wodurch ich leider erstmal an den Streckenrand gehen musste um mich zu erholen. Nach kurzer Zeit war ich dann wieder soweit um den Seeding Run locker herunterzufahren um einfach kein DNF (Did not Finished) zu bekommen. Ich ärgerte mich sehr an dieser Stelle gecrasht zu sein, da dies im Training immer sehr gut lief. Ich konnte somit leider nur den letzten Platz erreichen und startete somit am Sonntag als erster in meiner Klasse.

Sonntag früh wachte ich auf und hatte Bewegungseinschränkungen in der Hand, mein Gesicht schmerzte und hatte relativ starke Kopfschmerzen und ein Stechen in der Brust, somit ging ich das Training sehr ruhig an und ohne mir selbst groß Druck zu machen. Ich fuhr einen Run komplett runter und musste mir dann notdürftig mit Panzertape eine Schiene basteln um mehr Stabilität im rechten Handgelenk zu bekommen, welches mir seit dem Sturz Probleme bereitete. Gesagt getan, ging es nochmal hoch um ein wenig Sektionen zu fahren wo ich noch Probleme und Potential sah um Zeit gut zu machen.
Ich konnte nach dem Training mit ruhigem Gewissen ins Finale gehen da ich jetzt gut mit der Strecke klar kam. Jetzt hieß es nur hoffen, dass ich keinen Fehler in meinem Run mache und das die Hand durchhält!

Finale: Der Final Run lief sehr nach Plan. Außer an einer Stelle wo ich nach einer Kurve einen kleinen leichten Steher hatte. Ich musste mit etwas mehr Rücksicht auf die Hand fahren und doch etwas mehr in meinen Körper horchen da ja noch ein letztes Rennen für 2015 auf dem Plan steht > Thale.
Ich konnte flüssig nach unten durchfahren und war sehr zufrieden mit dem Run.
Ich war wirklich happy und konnte somit auch noch etwas mehr als 10 Minuten im Hot Seat sitzen und mich mit dem Moderator Uwe Buchholz unterhalten.
Mit einer Zeit von 2:29:169 min reichte es am Ende nur für einen 70. Platz im Mittelfeld.

Ich danke jedem für dieses Wochenende, den Streckenbauern, den Veranstaltern und der Stadt Ilmenau für dieses tolle Event!
Aber ein großes Dankeschön geht an die Leute, die man sonst nicht großartig sieht wie an meinen Papa! Danke für die Betreuung auf den Rennen und das Aushalten meiner schlechten Laune wenn es mal nicht wie geplant lief.

Ein großes Dankeschön geht auch an meine Sponsoren ohne die so einiges nicht gehen würde! Danke an meinen HauptsponsorDropIn-Suspensionund allen anderen Sponsoren für die tolle Zusammenarbeit in 2015! Ich hoffe, dass wir uns in 2016 wiedersehen.

Giant Bicycles
DVO Suspension
ENVE CompositesForever
ARGI-Sport
OBG - Original Battle Gear
Physiotherapie Briola
Ortema GmbH
Zite Goggles
Bike-X-School
KINICREA
BrakeForceOne
Fotografie DieDreiBeiden.com
KINGTIDE
coreboardco.
MFS Zweiradtechnik
MXMOVE.DE
ATLANTIC
MotoXschmiede

 img 0066