Klettern

Einleitung

Klettern ist nur der große Überbegriff, denn eigentlich geht es in unseren Kletterstunden darum sich immer wieder besonderen Herausforderungen zu stellen und ein Gefühl für Verantwortung zu entwickeln. Bei uns geht es nicht um Leistung sondern um Klettern als Breitensport. Ziel unseres Trainings ist es Spaß am Klettern zu endecken und dass nicht die Übungsleiter sichern, sondern die Teilnehmer selbst.

Sich bewusst zu machen, dass man für die Sicherheit des Kletteres verantwortlich ist, kann mitunter ein langer Weg werden. Doch nur so können wir die Basis für die Sicherheit beim Klettern legen.

Den Spaß nicht aus den Augen zu verlieren und dann beim nächsten Mal vielleicht auch etwas Schwierigeres zu versuchen sind dann erst die nächsten Schritte.

 

Die Inhalte unserer Stunden

  • Wir starten die Stunde mit ein paar Lauf- und Dehnübungen.

  • Im Anschluss folgt meistens ein kleines Spiel oder eine Übung als kleines Krafttraining.

  • Nach dem gemeinsamen Anziehen und Überprüfen der Klettergurte geht es um das Erreichen der persönlichen Ziele.
    Klettern wir an der Kletterwand, zählt dazu "natürlich" auch das Erreichen des Buzzers, wenn man es an der Wand bis ganz nach oben geschafft hat.

  • Immer "mal wieder" versuchen wir mit einer besonderen Aktion Abwechslung in die Kletterstunden zu bringen, in der Fotogalerie kann man einige davon entdecken.
    (Prusiken, Giant-Ladder, Kistenklettern, Pool-Nudeln, Eispickel, Strickleiter, Kletterbalken oder Hangelbrett sind ein paar Beispiele)

  • Und immer heißt es natürlich: Knoten lernen, Partner-Check und Sichern lernen!

 

Warteliste

Um ausreichend Sicherheit gewährleisten zu können ist die Teilnehmerzahl  der einzelnen Gruppen allerdings begrenzt!

In der Regel existiert deshalb, gerade für die erste Gruppe von 8-11 Jahren, mittlerweile eine Warteliste. Da Kinder nur nachrücken können, wenn andere aufhören oder in die nächste Gruppe wechseln, kann also sein, dass einem leider eine (lange) Wartezeit bevor steht.

 

Probetraining

Wer nun neugierig geworden ist und sich das Ganze trotzdem einmal selbst ansehen möchte, ist herzlich eingeladen mal bei einer Stunde vorbei zu schauen.

 

Drucken E-Mail