Der Verein

 

Das Widukindland

Unserer Meinung nach ist kein anderer Stadtteil aus Osnabrück so sehr Wohngebiet wie das Widukindland. Für viele vielleicht unbekannt, hat das Widukindland sich immer einen gewissen dörflichen Charme bewahrt. Doch im Zuge der weiteren Erschließung wird auch unser Stadtteil immer bekannter. Nachdem durch eine Bebauungsplanänderung nun das Bauen in "zweiter Reihe" möglich ist, kommen immer mehr junge Familien ins Widukindland und bereichern unseren "Familienstadtteil". Dörfliche Wohngemeinschaft in direkter Stadtlage, das gibt es nur bei uns. Sicher wird sich der Bekanntheitsgrad auch bald über die Stadtgrenzen hinaus erhöhen, wenn die A33/Ostumgehung Belm fertiggestellt ist und wir über eine eigene Autobahnabfahrt "Widukindland" erreichbar sind.

 

Der TSV Widukindland

Wo Familien dicht beieinander wohnen, lebt natürlich auch die Gemeinschaft. Was lag also näher sich, im Sinne des Sports, zusammen zu tun. So wurde 1955 der Turn- und Sportverein Widukindland e. V. ins Leben gerufen. Unser "Verein an der Ecke", wie er auch intern immer noch bezeichnet wird, bildet so, neben Kindergärten, Kirchengemeinden und Grundschule, einen sozialen Mittelpunkt und einen Treffpunkt zur Gemeinschaft. Eine enge Kooperation zwischen diesen Einrichtungen zeugen von der tollen "Wohngemeinschaft" im Widukindland. In der Stärkung dieser Gemeinschaft und der Förderung des Breitensport liegen unsere wichtigsten Ziele. Wir wollen animieren Sport zu treiben und bieten usneren Mitgliedern dafür eine große Anzahl an verschieden Möglichkeiten. Eine eigene Boule-Anlage im Herzen des Widukindland, eine eigene Tennisanlage und Kletterwand zeigen wie breit sich der TSV dafür in den letzten Jahren aufgestellt hat.

Wir würden uns freuen euch bald bei uns begrüßen zu dürfen!

Euer TSV Vorstand

 

E-Mail